Ein Pokémon-RPG-Forum, das sich an den Spielen und Pokémon Origins orientiert.
 
StartseiteStartseite  Pokémon LigaPokémon Liga  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Pokémon-Arena von Anemonia City

Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1109
Anmeldedatum : 09.10.13

BeitragThema: Pokémon-Arena von Anemonia City   Di 12 Nov - 15:25


„Hallo Trainer, ich bin Predawn, die Arenaleiterin von Anemonia City. Ich heiße dich herzlich willkommen in meiner Arena! Wie lautet denn dein Name?“
-
„Aha, du heißt also Gast. Schön dich kennenzulernen!
...in dieser Arena kann man alleine in einem Einzelkampf oder auch mit einem Partner in einem Doppelkampf antreten. Der herausfordernde Trainer darf maximal 3 Pokémon verwenden, in einem Doppelkampf dürfen die Trainer jeweils 2 Pokémon einsetzen.  Items sind strengstens verboten! Der Herausforderer kann aufgeben, bevor sein Team K.O. ist. Genauso darf ich mich geschlagen geben, bevor alle meine Partner besiegt sind.
Der Sieger erhält dann anschließend den Tsunamiorden.

Noch irgendwelche Fragen?
Dann lass uns beginnen!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemoninfinity.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   So 30 März - 17:50

~ Einstieg ~

Und da war er, der Tag seiner ersten Arenaherausforderung seit rund drei Jahren. Dan musste gestehn das er aufgeregt war. Das würde sowas wie ein Test dessen ob er in den letzten Jahren irgendwas gelernt hatte oder ob er seit seiner Niederlage gegen Felicia doch nicht besser geworden war.
Der Stahltrainer zog nochmal seinen roten Mantel zurecht und öffnete dann schließlich die Tür der Arena. Sofort drang das Geräusch rauschenden Wassers an seine Ohren. Wie passend. Er hatte gehört das die Arena von Anemonia City inzwischen auf den Wassertyp spezialisiert war. Auf der einen Seite war das gut, so musste er sich nämlich keine Sorgen mehr wegend er Kampfpokémon machen, auf der anderen Seite konnte es aber auch problematisch werden weil Stahl nicht effektiv gegen Wasser war. Ganz zu schweigen davon was passierte sollte hier jemand ein Tohaido gegen ihn einsetzen...
Aber daran sollte er gar nicht erst denken! Er konnte dashier schaffen! Ich werde das schaffen! Ja, das waren die richtigen Gedanken! Und nun entschlossen voran!
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   So 30 März - 18:34


Predawn hatte heute gut gefrühstückt. Ihr Daddy hat Pfannkuchen gemacht. Oh, die waren ja sooo lecker gewesen! Unglaublich. Eines musste man dem Alten lassen, er konnte besser kochen als jeder 5 Sterne Koch der Welt! Da war sie sich sicher. Josi fand das übrigens auch. Sie haben heute zu dritt gefrühstückt. Es war wirklich schön gewesen. Nach dem Frühstück zog sie sich ihren Bikini an und sauste in lichtgeschwindigkeit zur Arena, wo sie ihre Pokémon aus den Bällen ließ und nun mit ihnen rumtollte. Pretty und Clyde machten ein Wettrennen im Wasserfall hochschwimmen. Clyde gewann natürlich.

Irgendwann war da dieses Geräusch. Ein Geräusch, dass sie in letzter Zeit so selten hörte. Sofort drehte sie um und schwamm in Rekordzeit zum Ufer, warf sich noch ihre Anglerjacke über und rannte den glitschigen Fels entlang, wobei sie mehrmals beinahe ausrutschte. Ihre Pokémon sahen ihr nur hinterher - bis auf Pretty und Neptun. Das aufgeweckte und zutrauliche Aquana sauste in einer unglaublichen Geschwindigkeit hinter seiner Trainerin her, da es den Besucher ebenfalls besuchen und beschnuppern wollte. Pretty schlängelte sich aus dem Wasser und über den feuchten Fels, immer hinter Predawn her. Sie brauchte ein wenig länger, aber so als Wasserpokémon ohne Beine war es auf Land ganz schön schwierig. Das Milotic wand sich um die Füße der Rosahaarigen, welche endlich zum stehen gekommen war.

»Yo! Das ist die Arena von Anemonia City und ich bin Predawn, die Arenaleiterin!« Rief sie über das laute Getöse des Wasserfalls. »Haben wir hier etwa einen Herausforderer?« Neptun blieb im Gegensatz zu Predawn und Pretty nicht stehen, sondern rannte weiter, bis es vor den Füßen des Blonden stand und ihn mit großen, neugierigen Augen betrachtete. »Quana?«

»NPC«|»Pre«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   So 30 März - 18:51

Dan ging einige Schritte weiter und sah sich wärenddessen um. Insgesammt war es hier recht felsig , doch befand sich in der Mitte der Arena tatsächlich ein Wasserfall und ein Becken wo scheinbar ziemlich was los war. Von dort aus kam nun auch jemand auf ihn zugestürmt. Eine Frau mit rosa Haaren, in einen Bikini und eine Jacke gekleidet. Dagegen wirkte er mit seinem roten Mantel, der schwarzen Jacke und den Handschuhen ja geradezu dick eingepackt.
Begleitet wurde sie von einem Pokémon, ein Aquana wenn er sich nicht täuschte und hinter ihr glitt schließlich ein Milotic aus dem Wasser. So eins hatte er noch nie live und in Farbe gesehn und obwohl er ja in Stahlpokémon vernarrt war, musste er zugeben das es ein wirklich schönes Pokémon war. Aber dafür waren Milotic ja berüchtigt.
Das sie eins besaß sprach wohl für ihren Umgang mit Pokémon, aber nun gut.
Das Aquana rannte bis zu ihm vor und sah ihn neugierig an weshalb er sich grinsend etwas zu ihm runter beugte, die Hände auf die Knie gestützt: "Hi du", doch dann richtete er sich wieder auf und sah die Arenaleiterin an die sich als Predawn vorstellte und sein Grinsen wurde zu einem selbstsicheren Lächeln: "Darauf kannst du wetten! Ich bin Dan", antwortete er und stellte sich damit auch vor.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   So 30 März - 19:14


Neputun wedelte wie verrückt mit seiner Schwanzflosse, als der Blonde sich zu ihm herunterbeugte. Die Freude über einen Besucher war ihm wie ins Gesicht geschrieben. So auch bei Predawn. Nur quitschte die weder wie verrückt, noch schnüffelte sie an ihm herum. Ich meine, das wäre auch ziemlich merkwürdig. Soetwas würde nicht einmal sie tun.

Stattdessen streckte sie ihm eine Hand entgegen und machte einen Schritt auf ihn zu, stolperte dabei allerdings über ihr geliebtes Milotic. Ihr Fall war Komödien reif, erst schwankte sie, weddelte mit ihren Armen und dann fiel sie einfach mit einem dumpfen Knall und einem »Weeee!« aufs Gesicht. Jede andere Person wäre jetzt vor Scham im Boden versunken, doch Predawn versinkt nicht - sie schwimmt. Schnell rappelte sie sich wieder auf, rieb sich ihr Gesicht und hielt Dan wieder eine Hand hin. »Das tut mir schrecklich leid...« Murmelte sie und grinste dann wieder. Neptun wollte den Besucher gar nicht mehr in Ruhe lassen, also bückte sich die Rosahaarige und zog das Pokémon eiskalt an der Schwanzflosse zu sich heran und nahm es auf den Arm. »Der aufgeweckte Kerl hier ist übrigens Neptun. Ihr seid jetzt beste Freunde.« Meinte sie mit einem schelmischen Grinsen. Neptun war sichtlich beleidigt, dass er nun nicht mehr Dan beschnüffeln durft und zappelte auf Pres Armen herum, doch das half alles nichts. Ihr Griff war wie aus Stahl.

»Hm, die Regeln kennst du wahrscheinlich, aber nichts desto trotz, ich werde sie nochmal aufsagen.« Mit einem Räusper fuhr sie fort; »In dieser Arena kann man alleine in einem Einzelkampf oder auch mit einem Partner in einem Doppelkampf antreten. Der herausfordernde Trainer darf maximal 3 Pokémon verwenden, in einem Doppelkampf dürfen die Trainer jeweils 2 Pokémon einsetzen.  Items sind strengstens verboten! Der Herausforderer kann aufgeben, bevor sein Team K.O. ist. Genauso darf ich mich geschlagen geben, bevor alle meine Partner besiegt sind.Der Sieger erhält dann anschließend den Tsunamiorden.« Sie atmete einmal tief ein, schloss die Augen und sah Dan wieder an. »Aber wie ich sehe bist du alleine? Wie viele Pokémon möchtest du einsetzen?«

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   So 30 März - 19:40

Das Aquana war sichtlich aufgeregt über ihn. Hatte es solang keine "Besucher" mehr gegeben oder war es immer so neugierig? Ah, war an sich auch egal... solang er nicht versehentlich über es stolperte, so wie Predawn gerade über ihr Milotic. Im ersten Moment konnte Dan nicht anders als darüber zu prusten. Tja, wie hieß es so schön? Schadenfreude ist die schönste Freude.
Doch dann sah er zwar immer noch erheitert, aber zumindest nicht hämisch grinsend zu ihr hinab: "Alles ok?" Offenbar ja, denn sie rappelte sich wieder auf und streckte Dan eine Hand entgegen die er ergriff. "Hehe, schon gut", war ja ganz erheiternd. Nur schade das solche Schussligkeiten nicht unbedingt etwas über das Können eines Trainers aussagte. Sie war ja sicher auch nicht ohne Weiteres Arenaleiterin geworden.
Und solangsam wurde das Aquana wirklich aufdringlich, was aber auch seiner Trainierin auffiel weshalb sie es rigoros wegzog. Daniel sah zu wie es beleidigt zappelte und grinste abermals. "Ein ziemlich aufgewecktes Pokémon."
Nun aber zudem weshalb er hier war! Das Pre die Regeln nochmal wiederholte war doch nicht sooo schlecht. Einerseits weil sein letzter Arenakampf solange her war und machte andererseits nicht sowieso jede Arena ihre eigenen Regeln was das betraf?
Jedenfalls nickte er als sie geendet hatte. "Ich werde zwei Pokémon einsetzen", entschied er schließlich ohne lange zu überlegen. Und er war sich auch ziemlich sicher welche beiden. Tanhel hatte er erst gefangen und er hatte noch nicht viel Zeit für Training gehabt, es einzusetzen wäre also wohl eine eher schlechte Idee. Gut, wenn er Pech hatte machte Scherox wieder Faxen, aber er hoffte darauf das es sih Angesichts eines Arenakampfes vielleicht zusammenriss.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   So 30 März - 21:56


Predawn grinste. Also zwei Pokémon. Hm... sie überlegte kurz und entschied sich dann, ihr Aquana an die Front zu schicken. Das war sowieso schon so hibbelig. Außerdem hatte sie keine Ahnung, was dieser Dan so drauf hatte. Aquana könnte unter Umständen als Kanonenfutter enden. Aber das würde sie versuchen zu verhindern. Ihr armer Nepi. »Also gut! Gekämpft wird am Becken. Du kannst dir aussuchen, ob du an Land bleibst oder lieber ins Wasser.« Meinte sie während sie sich schon umdrehte und einfach davonstampfte. Immer noch mit Neptun auf dem Arm. Ihre freien Pokémon verzogen sich wie auf Kommando in eine Ecke. In ihre Ecke. Also, die von Predawn. Dort postierte sich die Pinkhaarige auch direkt und ließ Neptun los. Das Wasser reichte ihr bis zur Hüfte. Ihr Herausforderer war ein Stück kleiner als sie, wahrscheinlich würde er seine Klamotten komplett durchnässen, würde er im Wasser kämpfen. Sie wandte sich wieder Dan zu; »Wenn du unbedingt willst, kannst du auch da vorne hochklettern und von einer erhöhten Position deine Kommandos geben.«

»Los, Neptun!« Brüllte sie und zeigte in eine unbestimmte Richtung. Die Geste sah nur halb so cool aus, als sie vermutlich dachte. Aber das war okay. Predawn machte sich nicht wirklich was daraus, cool zu wirken. »QUANAAAA!« Wie es schien war das aufgeweckte Aquana mindestens genauso motiviert wie seine Trainerin. Der Kampschrei war sogar beinahe bedrohlich.
...aber nur beinahe.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 14:52

Damit wäre die Sache entschieden. Zwei gegen Zwei. Würde schon werden. Also dann mal los. "Ich denke ich bleibe an Land", antwortete er. Daniel war nicht scharf darauf baden zu gehn umd dann nacher warten zu müssen bis alles wieder trocken war. Außerdem waren seine Pokémon keine Wasserratten.
Als Predawn allerdings meinte Dan könne auf eine erhöte Position klettern zuckte etwas in seinem Gesicht. "Nein danke!" Dachte sie etwa er wäre zu klein um den Überblick zu behalten?! Grr! Er würde es ihr schon zeigen!
Predawn wählte auch direkt ihr erstes Pokémon, Neptun das Aquana dessen neuer bester Freund er ja angeblich schon war. Mal sehn was es drauf hatte.
Dan blieb am Rand stehen und griff an seinem Gürtel nach dem einzigen ganz normalen Pokéball. "Los, Panzaeron!", damit warf er den Ball der das fliegende Stahlpokémon beherbergte. "PAAA!" mit diesem Kampfschrei kam das Pokémon aus seinem Ball und blieb mit schlagenden Flügeln knapp über der Wasseroberfläche.
Damit ging es dann wohl auch los. "Dann fangen wir doch am besten mal an, oder? Panzaeron, setz Stachler ein!", das Pokémon gab erneut einen Schrei von sich und schlug einmal kräftig mit den Flügeln woraufhin sich die Stacheln lösten und an allen möglichen Stellen auf Predawns Seite im Becken landeten. "An deiner Stelle würde ich aufpassen wo du hintrittst", meinte er grinsend. Nein, den Kommentar hatte er sich nicht verkneifen können.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 15:24


Ihr Vorschlag, von einer erhöhten Position zu kämpfen, schien Dan nicht zu gefallen. Jedenfalls reagierte er gereizt. Das erntete einen irritierten Blick der Rosahaarigen. Was hatte der denn für ein Problem? Es war bei manchen Pokémon klar von Vorteil, wenn man sie von weiter oben befehligte. Aber gut, nicht ihr Problem.

Der Herausforderer ließ sein Pokémon aus den Ball und fing auch direkt an. Ganz ohne Startzeichen. Nicht, dass sie ein Problem damit hatte.
Seine Wahl fiel übrigens auf ein Panzaeron. Predawn fand dieses Pokémon fazinierend. Es musste wirklich eine mächtige Kraft besitzen, wenn es trotz des schweren Stahls fliegen konnte.
Die erste Attacke war Stachler. Sehr merkwürdig, ja wirklich. Die Stacheln sanken mehrheitlich auf den Boden des Wasserbeckens, nue ein paar schienen leicht genug zu sein, um auf der Oberfläche zu schwimmen. Doch selbst dort würden sie ihren Pokémon keine Probleme bereiten. Denn -wer sich mit Physik auskennt hat eindeutig einen Vorteil- würde eines ihrer Pokémon auf einen Stachel zuschwimmen, würde diese sowieso weggeschwemmt. Das einzige Problem war nur, wenn eines ihrer Pokémon zum Boden tauchte, doch das würde hoffentlich nicht nötig sein.
Also war das einzige Lebewesen, was nun ein Problem hatte Predawn selbst. Doch ihr Lapras rettete sie schon und ließ sie auf seinem Rücken reiten. »Da mach dir mal keine Sorgen!« Meinte sie grinsend und tätschelte Douglas.

Um ehrlich zu sein, sie hatte in diesem Kampf einen riesen Vorteil. Dank ihrer Bekanntschaft mit Lee kennt sie die Schwächen von Flugpokémon wohl in- und auswending. Ihre Pokémon waren auch beinahe alle gegen eben diese gewapnet. Doch die Eis-Attacke ihres Aquanas würde sie vorerst verheimlichen. Erst wollte sie austesten, was diese Dan überhaupt drauf hatte. »Neptun, Aquawelle!« Neptun nickte und sorgte mit einem mächtigen Schlag seines Schweifes für eine Welle, die geradewegs auf Panzaeron zurollte.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 16:10

Wenn er verhindern konnte das ihre Pokémon nicht ohne Schaden zu nehmen auf Tauchgang gingen dann war schon etwas gewonnen, ganz so dumm war die Wahl der Attacke also sicher nicht. Er würde sie ja auch nicht völlig planlos einsetzen, sonst würde er verlieren.
Predawn holte nun auch direkt zum Gegenschlag aus.
"Ausweichen!", doch bevor Panzaeron reagieren konnte wurde es schon von der Welle erfasst, aber das Pokémon schaffte es nicht im Wasser zu landen sondern schüttelte den Kopf. "Alles ok?" "Pa- Panza!" gab es von sich, offenbar noch recht fit. "Gut", sein selbstsicheres Lächeln kehrte zurück: "Dann los! Aero-Ass!" und kaum hatte das Pokémon den Befehl vernommen zischte es auch schon auf seinen Gegner zu.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 16:32


Predawn ballte die Faust, als Panzaeron nicht von der ganzen Welle erwischt wurde. Es schien ihm auch relativ wenig anzuhaben. Hm, stärker als erwartet, musste sie sagen. Es war Zeit für ihre Geheimwaffe. Besonders, da das Flugpokémon nass war, würde es richtig übel aussehen.

Doch zuerst musste Neptun der Konter-Attacke standhalten. »Tauch ab!« Brüllte sie sobald sie auch nur das Wort "Aero-Ass" vernahm. Neptun war zwar schnell, besonders im Wasser, doch das Panzaeron mit Aero-Ass war schneller. So wurde das arme, blaue Pokémon erwischt, bevor es komplett untertauchen konnte. Die Rosahaarige biss ihre Zähne zusammen, als sie Neptun vor Schmerz jaulen hörte. Sie durfte keine Zeit mehr verlieren, Aquana war für Panzaeron zu schwach.

»Näher rann und dann Aurorastrahl! Danach sofort unter Wasser!« Zischte sie zwischen ihren immer noch zusammengebissenen Zähnen hindurch. Aquana sauste blitzschnell durchs Wasser und spuckte Eisringe auf das stählerne Pokémon. Ohne vorher die Reaktion des Gegners abzuwarten tauchte das Pokémon unter und wartete den Konter ab.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 16:52

Der Levelunterschied schien wirklich heftig zu ein, wenn man bedachte wie wenig Panzaeron auf die Aquawelle reagiert hatte und wie heftig Aquana auf den "Kratzer" reagierte. Dieser erste Kampf konnte nicht mehr so lange dauern. Dafür zeigte sich nun das Aquana einen Trick auf Lager hatte der bei normalen Flugpokémon fatal gewesen wäre, bei Panzaeron mit dem zusätzlichen Stahltyp aber bei weitem nicht so schlimm war. Aurorastrahl. Ein Glück das durch die schnelle Flugattacke viel von dem Wasser wieder vom glatten, stählernen Körper des Pokémons abgeperlt war. "Achtung!" Panzaeron war immer noch in der Luft und beim Ruf seines Trainers wollte es die Richtung ändern. Das gelang an sich auch, doch wurde es am Bein getroffen und mit einem Aufschrei aus seiner Bahn gebracht. Beinahe wäre das Pokémon ins Wasser gestürzt, aber es konnte sich gerade noch fangen, wobei es beim Schlagen mit seinen Flügeln einige Wassertropfen verteilte... und etwas flitzerte an seinen Klauen: gefrorene Wassertropfen. Oh man. Sicher unangenehm, aber Panzaeron sah noch lange nicht geschlagen aus. Dafür war Aquana abgetaucht.
"Was, hast du Angst?", er grinste unverschämt, mal sehn ob sich das künftig nicht vermeidne oder erschweren lies: "Panzaeron, benutz nochmal Stachler und flieg höher!", das Pokémon tat wie geheisen, verteilte noch mehr Stacheln die zum Großteil sanken und zum kleineren Teil oben trieben und stieg dann mit ein paar Flügelschlägen höher.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 19:11


Auf Dans Kommentar verzogen sich ihre Lippen nur zu einem verschmitzten Lächeln. »Wir werden ja sehen, wer sich gleich fürchtet.« Gab sie gespielt bissig zurück. Um ehrlich zu sein verstand Predawn Dans Taktik nicht ganz. Was hatte der nur mit seinen Stacheln?  Neptun könnte sie sowieso mit einer Aquawelle alle aus dem Weg schleudern. Mooooment mal! Das war's! Perfekt!

»Neptun! Aquawelle - und zwar so, dass du die Stacheln aus dem Wasser auf Panzaeron schießt. Direkt danach Aurorastrahl!« Gehorsam ließ sich das Aquana auf den Grund des Beckens sinken, sammelte sich und schleuderte einen Haufen Stacheln mit einer Welle nach dem Verursacher. »Aaaaa... QUANA Brüllte es und schickte einen Aurorastrahl hinterher. Mit viel Glück würde das Panzaeron nun seine eigenen Waffen zu spüren bekommen und diese durch das eis auch nicht so schnell loswerden. »Komm schon...« Gespannt kaute sie auf ihrer Lippe. Neptun würde nicht viel mehr ausrichten können. Würde diese Kombination ihr Ziel verfehlen, so müsste sie wohl oder übel ihr Pokémon wechseln - es war Aussichtslos für das kleine Aquana.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 20:36

Solang nicht plötzlich ein Tohaido aus dem Wasser sprang würde er schon keine Panik-Attacke durchmachen. Er war entschlossen dashier zu gewinnen! Blöd nur das seine Idee mit dem Stachler nicht auf sondern eher nach hinten los ging. "Hoch!" rief er seinem Pokémon zu und zum Glück war es schon ein Stück aufgestiegen und es war ebenfalls ein Glück das die Arena eine recht hohe Decke hatte. War der Wasserfall auch für ihn zu irgendwas gut.
Panzaeron reagierte also rasch und stieg noch höher und entging so den Attacken.
Zeit Phase 1 dieses Kampfes zu beenden! "Gut gemacht! Und jetzt Fliegen!", er streckte den Arm aus und zeigte direkt auf das wieder aufgetauchte Aquana. Das Predawn vorhatte ihr Pokémon zurückzurufen konnte er ja nicht riechen und so ging Panzaeron erneut zum Angriff über.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 20:53


Leise flüchend und knurrend ärgerte sich Predawn über ihren fehlgeschlagenen Angriff. Da machte sich dieser Trottel die Höhe ihrer Arena einfach so zu nutze! Verdammte Flugpokémon. Zeit, härtere Geschütze aufzuziehen. Sie grinste hämisch.

»STOPP! Neptun, komm zurück!« Brüllte Predawn und holte ihr erschöpft hechelndes Aquana zurück in den Ball, bevor es von der Fliegen-Attacken K.O. geschlagen wurde. »Gut gekämpft. Mal sehen, was ich noch so aus dir rauskitzeln kann.« Rief sie ihrem Herausforderer zu. Sie steckte Neptuns Pokéball zurück. Rache ist süß...

Sie sah ein bestimmtes Pokémon in der "Zuschauer Ecke" an. »Auf geht's Lightning!« Dank Neptuns Aquawelle-Aurorastrahl-Kombination schwammen die meisten Stacheln nun in Eisschollen verpackt über der Wasseroberfläche und sorgten dafür, dass Lightning sich nicht verletzte. »Turrrrn!« Knurrte der Angelfisch wütend. So einfach würde sie es niemanden machen, ihren Kumpanen so fertigzumachen. »Konfusstrahl!« Befahl Predawn ohne abzuwarten. Schließlich hat Dan den Arenakamp auch einfach ohne Ankündigung begonnen. Die zweite Runde startete also sie.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 21:15

Ohjeh, da rief jemand sein erschöpftes Pokémon zurück. "Halt!", ref er Panzaeron zu das abprubt abbremste, wohl auch weil es selbst gesehn hatte das sein Gegner erstmal verschwunden war.
"Rooon!" Das Pokémon war offenbar stolz über diesen kleinen Sieg und auch Dan lächelte, doch dann sah er welches Pokémon nun in den Kampf geschickt wurde und er wurde wieder ernst. Ein Lanturn. Das konnte tatsächlich ziemlich problematisch werden.
Und es ging auch direkt weiter, wogegen er nichts hatte. Naja, ok, gegen die gewählte Attacke hatte er schon was. "Pass auf!", rief er, aber es half nihts. Er sah wie Panzaeron mitten in der Bewegung stockte und mit einem mal irritiert den Kopf schüttelte. Ohoh...
Er ballte die Hände zu Fäusten: "Komm schon du packst das...! Aero-Ass!" befahl er. Er vertraute darauf das Panzaeron es schafft, trotzallem. Er hoffte es! Aber leider... nunja.
Dan sah zu wie Panzaeron beschleunigte... und mit dem Kopf vorraus gegen die nähste Wand flog. Dan konnte nicht anders als sich mit der Linken gegens Gesicht zu schlagen. Oh man...
Panzaeron indes wirkte kurz benommen, schüttelte dann aber den Kopf. Immerhin schien es noch nicht kampfunfähig zu sein.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 21:30


Jubelnd freute sich die junge Arenaleiterin darüber, dass die Attacke nicht fehlgeschlagen war. Es sah übrigens fantastisch aus, wie das Panzaeron, welches vorhin noch im Kampf geglänzt hatte, einfach gegen eine Wand flog. Lanturn schien sich ebenso über das Funktionieren seiner Attacke zu freuen wie seine Trainerin. »Lan! Lan!« Jaulte es stolz und brachte die Rosahaarige zum lachen.

Es war Zeit, dem Vogelvieh endlich den Backofen aus zu machen. Elekto vor, noch ein K.O. - halt, das reimt sich nicht. »Funkensprung! Gib alles!« Wies sie ihr Pokémon an, das es kaum erwarten konnte, irgendwas wegzublitzen. »Lan...tuuuuurn!« Und schon fing es an verbrannt zu riechen. Hoffentlich hat Dan nichts vom Blitz abbekommen... bei Lightning wusste man nie, ob es auch auf die Trainer achtete.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 21:53

Das war nicht gut, überhaupt nicht gut. Predawn und Lanturn fanden es vielleicht erheiternd wie Panzaeron mit dem Kopf vorran gegen die Wand flog, Dan hingegen fand es Besorgnis erregend. Er sollte es wohl zurückrufen, alles sprach dafür. Keine von Panzaerons Attacken wäre irgendwie effektiv, es war verwirrt und hatte einen Typnachteil.
Doch bevor er reagieren konnte machte Pre schon weiter und leider mit sowas wie dem Worst Case.
Funkensprung. Well, F***.
"Achtung!", schrie er, doch zuspät, der Blitz flog, diesmal war es Panzaeron das einen Schmerzensschrei ausstieß und auch Dan zuckte zusammen. "Ah!", es war als ob er eine gewischt bekommen hätte und zwar so richtig! Der Blitz hatte es offenbar toll gefunden das noch mehr Metall im Raum war und seinen Weg zur rechten Hand des Trainers gefunden. Da kam auch der Brandgeruch her: Ein kleines von dunklen Rändern gesäumtes Loch im Handschuh, wobei der Schmerz eher in der Schulter pochte, da fing ja auch sein "richtiger" Körper erst wieder an. Aber das war nun egal.
Panzaeron war auf den Felsen gestürzt und versuchte mühsam wieder hochzukommen, doch Dan wusste das das keinen Sinn hatte, nicht gegen dieses Lanturn. "Schon gut, ruh dich aus Kumpel", meinte er und rief das Pokémon in seinen Ball zurück.
Er griff nach dem nächsten an seinem Gürtel und sah ihn kurz an. Nun heißt es alles oder nichts. Dann sah er zu Predawn: "Nicht schlecht, aber ich gebe noch nicht auf" und damit lies er Scherox aus dem Ball: "Du bist dran!", "Sche-rox, rox!" damit kam das Pokémon aus seinem Ball und wie Panzaeron zuvor schien es nicht scharf darauf zu sein im Wasser zu kämpfen denn die Flügel auf seinem Rücken bewegten sich mit ungeheurer Geschwindigkeit und hielten es so in der Luft.
"Das wird dann wohl die letzte Runde", meinte er und wartete einen Moment. Wenn dashier schief ging hätte er auch diesen Kampf verloren. Das wollte er auf keinen Fall! Also, Zeit nochmal alles zu geben. "Los Strife, Agilität und dann deck es mit Zornklingen ein!" Zornklinge war gegen diesen Gegner möglicherweise die beste Chance die er hatte. Mit jedme Treffer verdoppelte sich die Stärke der Attacke, Scherox müsste also nur oft genug treffen.
Tatsächlich schien das Pokémon diesmal kompromislos auf seinen Trainer zu hören. "Scheee!" und damit düste es plötzlich los, "Rox!" und griff an.


Zuletzt von Dan Domon am Mi 23 Apr - 14:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 22:09


Dieses Pokémon war verrückt. Als sie das letzte mal nachgeprüft hatte, war dieses Lanturn nur auf Level 35. Predawn fragte sich jedesmal aufs Neue, woher Lightning immer nur diese Kraft nahm. Wahrscheinlich war es einfach nur übermütig. Wie immer. Naja gut, es hat mit angesehen, wie sein bester Kumpel Neptun weichgeprügelt wurde. Das machte sie wütend - und wenn sie wütend war, dann war sie nicht zu stoppen. Es sah sogar danach aus, als hätte Dan tatsächlich ein paar Funken abbekommen, doch es schien ihn nicht allzu sehr zu stören.

Er rief Panzaeron zurück und schickte dafür ein Scherox in den Kampf. Nicht übel... »Turn turn! Lanturn!« Begrüßte Lightning sein neues gegenüber motiviert. Gut, sie hatte sich vorhin bei der Attacke wohl doch nicht überschäzt. »Tauch ab und dann Funkensprung. Ich will das Wasser leuchten sehen!« Rief sie, worraufhin sich alle ihre Pokémon zurück in ihre Pokébälle verkrochen. Sie selbst brachte sich an Land in Sicherheit vor der kommenden Ladung.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 22:25

Der erste Angriff ging voll daneben weil der Fisch feige ins Wasser abtauchte! Pah! Und was dann kam... naja, es klang unheilvoll und Dan war froh das Scherox nicht im Wasser stand, trotzdem, nicht gut! "Weg da! Agilität!" befahl er und trat vorsichtshalber selbst vom Beckenrand zurück ehe er noch eine gewischt bekam.
Diesmal bewies Scherox allerdings das es seinen eigenen Kopf hatte. Unter dem Pokémon begann das Wasser zu Leuchten... und in der Kralle des Pokémons leuchtete es auch auf. Der Blick des Pokémon wirkte dabei nicht ganz unangestrengt, schließlich zuckten einige Blitze doh über seine Beine, aber schließlich Schoss es einen Strahl genau dorthin wo sich die Silhouette des Lanturn befand.
Lichtkanone?! Ernsthaft?!
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 22:49


Und wie es leuchtete! Predawn hatte sich nicht zu viel von ihrem treuen Lightning versprochen! Leider traf die Attacke ihr Ziel nicht gerade mit Effizienz. Trotzallem, sie traf. Doch die Lichtkanone des Gegners auch. »Verdammte Angel! Es muss aber auch alles einen Haken haben.« Grummelte die rosahaarige Arenaleiterin deprimiert.

Aber das war noch lange nicht das Ende des Kampfes. Das Wasser schwächte die Attacke minimal ab, doch wäre sie so oder so nicht kritisch gewesen. Lightning heulte auf und brüllte dann wutentbrand. »Ganz ruhig! Nochmal Konfusstrahl« Rief Predawn ihrem Pokémon zu und hoffte, dass Lightning sich in den Griff bekam. Ansonsten müsste sie jetzt komplett in die Offensive gehen.

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Mo 31 März - 23:02

Tja, die Sache mit dem Haken hatte er auch schon erlebt, nun fiel es eben auf Predawn zurück. "Gut gemacht!", meinte Dan, auch wenn er sich nicht sicher war ob es gut war Scherox dafür zu loben das es die Anweisungen seines Trainers missachtete, aber immerhin, es hatte getroffen und das Leuchten auszunutzen war auch nicht so dumm gewesen.
Predawn schien das auch nicht zu gefallen. Der Kampf war also noch lange nicht vorbei!
Dafür kam nun wieder ein Konfusstrahl. Mist! Er konnte Scherox nicht austauschen, außer er wollte Panzaerons Gesundheit aufs Spiel setzen und das kam nicht in Frage. Dashier musste klappen.
"Los! Zornklinge!" einen kurzen Augenblick zögerte Scherox, doch dann ging es zum Angriff über und setzte sogar die gewünschte Attacke ein. Jetzt noch treffen und... "Halt es in Schach!" sie wären noch dabei!
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Di 1 Apr - 13:21


Sie hatte es schon befürchtet. Lightning war viel zu erbost über den Treffer von eben, als das es nun einen kühlen Kopf bewahren würde. Also hieß es nun draufkloppen bis eine Schwester Joy kam. Soweit Predawn das mitbekommen hatte, schien das Scherox nicht immer auf seinen Besitzer zu hören, vielleicht würde ihr das einen Vorteil verschaffen. Mal sehen. Momentan sah es jedenfalls danach aus, als würde das Käferpokémon gehorchen.

»Weich nicht zurück! Bodycheck zusammen mit Funkensprung!« Wies sie ihr Pokémon an. Würde Zornklinge zu oft treffen, könnte das ihre Niederlage bedeuten. Also hieß es gewaltsam kontern. Mal sehen, was dieses Scherox davon hielt einfach weggetackled zu werden und gleichzeitig geschockt zu werden. Predawn kniff ihre Augen zusammen und drückte die Daumen. Es soll funktionieren!

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Di 1 Apr - 18:11

Ja, zu Dans großem Glück war Scherox gerade in der Laune zu gehorchen und der Wirkung von Konfustrahl konnte es vorerst auch widerstehen. Das lief gut. Die Frage war wie lang es noch gut lief. Jedenfalls schien Scherox zu treffen, aber noch juckte es das Lanturn nicht.
Das ging auch wieder direkt zum Angriff über. Bodycheck wäre dabei kein Problem, Funkensprung schon eher wenn es Scherox mit voller Breitseite traf. "Schlag es mit Zornklinge beiseite!" Scherox gehorchte abermals und wollte Lanturn aus der Bahn werfen. Ja, dabei würde es selbst wohl auch Schaden nehmen, aber das Risiko musste er eingehn. Zumal Scherox Zornklinge nohmal stärker würde wenn es geschwächt war.
Ja, Dan setzte alles auf diese eine Karte, sie erschien ihm als seine beste Chance, konnte er Metallklaue und Lichtkanone gegen diesen Gegner ja eigentlich vergessen.
Nach oben Nach unten
Predawn
Bienenkönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 10.10.13
Alter : 21
Steckbrief : xxx

BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Di 1 Apr - 18:54


Die Attacke traf, doch Dan schien nun mit der gleichen Taktik wie sie zu kämpfen. Und das auch noch mit einer dafür besser geeigneten Attacke. Ihr Laturn mit Zornklinge zu löchern war eine brilliante Idee. Das war wohl das Ende des Kampfes. Sie hatte keine Trumpfkarte mehr, keine eindeutige Aussichten mehr auf den Sieg. Außer sie zählte auf Glück. Lightning war erschöpft, sie hatte alles gegeben und auch einiges abbekommen. Predawn war sehr stolz auf ihr Pokémon, der Kampf war bis zu letzt spannend. Anfangs dachte sie noch, sie könnte gewinnen, doch dieses Scherox bewies Stärke und Standhaftigkeit. Ergeben hob die rosahaarige Arenaleiterin ihre Hand und ließ Lightning zurück in seinen Pokéball. »Gut gemacht.« Flüsterte sie dem Pokéball zu und ging dann auf Dan zu. »Ich gebe mich geschlagen, du hast gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!«

Sie kramte in ihrer Jackentasche herum und fischte irgendwann einen Tsunamiorden heraus, den sie Dan in die Hand drückte. »Es war mir eine Ehre, tolle Leistung!« Lobte sie den Blonden begeistert und lächelte aufrichtig. »Ich würde vorschlagen, dass wir uns nun zum Pokémon Center begeben. Wenn du Lust hast, zeige ich dir die Apotheke.« Meinte sie und ging schon auf die Tür zu. »Als Entschädigung dafür, dass ich kein TM für dich habe. Wenn dir aber was besseres einfällt - nur zu!«

»NPC«|»Pre«|»Wasserpokémon«|»Normalpokémon«

__________________________


Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://predawn.forumieren.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   Di 1 Apr - 19:48

Seine Pokémon waren insgesamt auf eine eher offensive Kampfweiße ausgelegt, aber so aggressiv kämpfte er nicht immer, aber es ging auch niht immer um so viel wie bei diesem Kampf!
Das klang nun als ginge es um Leben und Tod oder so, aber für Daniel ging es auch darum ob er nun irgendwas erreicht hatte. Das war beinahe gleichbedeutend, für ihn zumindest.
Scherox schlug sich auch Wacker und das obwohl es bereits erschöpft wirkte.
Und dann mit einem Mal war es vorbei, das Lanturn wurde zurückgerufen und Predawn gab sich geschlagen. "YES!", Dan reckte die rechte Faust in die Höhe und strahlte bis über beide Ohren. Er hatte es geschafft! Er und seine Pokémon hatten gesiegt.
"Scheeerr!", kam es von dem Stahlkäfer der sich ebenfalls in eine Art Siegespose warf, doch kurz darauf knickte es ein. Offenbar war es wirklih fertiger als es aussah und Dan rief es in den Pokéball zurück. Er nahm auch Panzaerons Ball nochmal in die Hand und sah beide grinsend aber auch dankbar an. "Ihr wart super", die Pause hatten sie sich verdient.
Er befestigte die Bälle wieder an seinem Gürtel als Predawn auf ihn zukam und er sah zufrieden grinsend zu ihr auf. "Danke, es war ein guter Kampf", sie hatte es ihm nicht zu leicht gemacht mit diesem Lanturn, aber ehrlich gesagt erwartete er auch nichts anderes von einer Leiterin.
Glücklich und Stolz sah er den Orden in seiner Hand an. Sein erster Orden! Irgendwie war es doch unfassbar, aber er hatte es geschafft! Ja! Schließlich pinnte er ihn sich in Kragennähe an die Innenseite seiner schwarzen Jacke.
Bei ihrem Vorschlag erstmal zum Center zu gehn nickte er: "Gute Idee", Panzaeron und Scherox hatten etwas Heilung nötig und der Besuch der Apotheke klang auch nicht uninteressant. Er glaubte noch nicht dort gewesen zu sein. "Warum nicht", antwortete er schließlich und folgte mit federnden Schritten. Das sie keine TM hatte war nicht so wild, es war sowieso fraglich ob er sie hätte nutzen können. Poké-Center und Apotheke klangen gut.

>>> Pokémon Center

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Pokémon-Arena von Anemonia City   

Nach oben Nach unten
 
Pokémon-Arena von Anemonia City
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das Pokémon-Center von Panaero City
» Arena von Vapydro City
» Das Pokémon-Center von Abidaya City
» Das Pokémon-Center von Rayono City
» Das Pokémon-Center von Twindrake City (alt)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon Infinity :: Genug geredet! Die Welt der Pokémon wartet! :: Johto :: Anemonia City-
Gehe zu: