Ein Pokémon-RPG-Forum, das sich an den Spielen und Pokémon Origins orientiert.
 
StartseiteStartseite  Pokémon LigaPokémon Liga  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Die Chroniken von Pokeria

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jane

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 28.03.14
Alter : 30
Steckbrief : Das bin ich

BeitragThema: Die Chroniken von Pokeria   So 14 Sep - 21:25

Die Charaktere
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein kalter Lufthauch wehte durch kahle Bäume und riss die verienzlt noch dran hängenden Blätter mit sich, wirbelte sie vor sich her und ließ sie auf den Boden fallen. Dünne Schleierwolken triben in Fetzen vor dem hellen Vollmond dessen kaltes Licht den Luabbedeckten Boden des Weges nur schwach erleuchtete. Eine Scharr Zubats flatterte vor diesem und auf einem Baum saß ein Noctuh das seinen Kopf drehte, leise rief und dann in die Nacht davon flog. Lautlos glitt es durch die Nacht und betrachtete den Weg, als das schnelle trappeln von Pfoten deutlich wurde. Blätter und Staub wirbelten auf als eine nur schwach zu erkennende Gestalt vorbei perschte.
Ein kleines Bündel baumelte zwischen ihren Zähnen und ihr Atem ging stoß weise. "Mama ich hab Angst"; fiepte das kleine Bündel. "Keine Angscht Eva bald schind wir in Schicherheit. Da forn isch schon die Grensche wenn wir die paschiert haben, können schie uns nischts mehr anhaben", murmelte die rennende Gestalt durch das Fell und beschleunigte ihre Schritte.
Kurz drehte sie den Kopf um sich umzu sehen von den Verfolgern fehlte jede Spur. Hoffnung erfüllte das Herz der rennenden und sie beschleunigte ihre Schritte.

Plötzlich ertönten Stimmen und die flüchtende person stoppte ihren Lauf. Sie erstarrte und sah ich um. "Warum halten wir Mama?", quiekte ein kleines Wesen und es wurde abgesetzt. "Es ist nur kurz Schau wir sind nur wenige Schritte von der Grenze entfernt. Wenn wir uns jetzt beeilen dann schaffen wir es."
Der Mond brach zwischen den chleierwolken hervor und enthüllte die beiden Gestalten. Das eine war ein elegantes Psiana das andere ein kleines Evoli. Das Psiana nahm das Evoli auf und rannte erneut los das Ziel die Grenze nach Kulmia vor Augen. Würden sie es schaffen wären sie sicher, dann könnte sie Terior der König Nagaras sie nicht mehr belangen. Doch das Juwel des Psianas leuchtete auf und kurz darauf wurden sie von einer Slave Spukbälle eingedeckt. "RENN EVA! LAUF ZUR GRENZE!"; schrie das Psiana und lies seine Tochter fallen. Die wie versteinert da stand. "Aber Mama was wird aus dir?", ragte sie. "Ich sagte Lauf ich versuch sie Aufzuhalten"; mit diesen Worten machte sie sich bereit Anzugreifen auch wenn sie wusste sie hatte Keine Chance. Eva sah zu ihrer Mutter die erneut schrie sie solle wegrennen.
Aber Eva konnte nicht und als sich ihre Pfoten bewegten sah sie sich einem Zorua gegenüber. "Na wen haben wir denn da? Eine kleine Angstmaus?", wollte ein Zorua wissen und ein zweites tauchte auf einmal auf. "Na Shinichi ein Opfer?", wollte das zweite wissen. "Ja Misao und die kleine ich denke ich zeige ihr jetzt schon wo ihr Platz ist. Nämlich unter mir je eher sie begreift, wer das sagen hat um so besser."
"Darf ich dir helfen?", wollte Misao wissen und Shinichi nickte. "Halt die kleine gut Fest."
Misao machte sich bereit doch eine: "Ihr lasst die kleine in Ruhe", stoppte beide und sie sahen zu Nightshade der das Evoli hoch hob. "Wir sind hier fertig kommt jetzt"; knurrte er und sie machten sich auf zur Drachenfestung Groch.

Der Weg dahin dauerte fast fünf Tage doch dann kam sie in Sicht und Eva die immer noch getragen wurde, begann zu zittern. "Ist auch besser so. Kleines", zischte Shinichi. "Bist du sicher Lord Terior erlaubt dir sie zu behalten als Spielzeug?", wollte Misao wissen.
"Vielleicht", der Angeprochene zuckte mit den Schultern. "Aber du bist mir sowieso das Liebste Spielzeug"
Misao zitterte leise und drückte sich an Shinichi. "Du weißt was ich mag"; flüsterte sie. "Dann hoffen wir dass der Gebieter sich beeilt", flüsterte Shinichi.

Terior war wirklich schnell fertig mit allem. "Die gefangene kam direkt ins Gefängnis und deren Tochter sollte von Nightshade trainiert werden. "Wenn sie versagt, gehört sie Shinichi"; kam es nur von dem Brutalanda und alle verließen den Raum um sich zu ihren Bevorzugten Orten zu begeben.
Misao folgte Shinichi in seinen Hobby-Raum, wo sie sich ganz in seine fähigen Pfoten begab und Eva wurde einem harten Training unterzogen.

(Ich mach da jetzt nen Cut da ich glaube ihr alle wisst was Shinichi und Misao jetzt abziehen)

__________________________
Temari zu Rock Lee Chunin Exam:
 

Gans:
 


"Reden" / Denken
Farbcode:#4B0082
Pokmon
Farbcode. #000080
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://evoliponita.npage.de/willkommen.html
Jane

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 28.03.14
Alter : 30
Steckbrief : Das bin ich

BeitragThema: Re: Die Chroniken von Pokeria   Sa 18 Okt - 23:22

Kapitel 1

Langsam glitt die Sonne über den Horizont und tauchte Nagara in warmes Licht. Terior der König des Reiches knurrte verbittert, erhob sich und spie einen Hyperstrahl in Richtung des Feuerballs am Himmel. Dann machte er sich fertig und ging zu seiner Tochter in der Hoffnung sie wäre endlich vernünftig geworden, aber leider sie war nach wievor der ansicht das es auch ohne Eroberngen geht.
Terior knurrte, knallte die Tür zu und schloss sie ab.

tbc

__________________________
Temari zu Rock Lee Chunin Exam:
 

Gans:
 


"Reden" / Denken
Farbcode:#4B0082
Pokmon
Farbcode. #000080
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://evoliponita.npage.de/willkommen.html
 
Die Chroniken von Pokeria
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Chroniken der Elfen
» Die Chroniken der Clans||Offen für Anmeldungen
» [X-Wing] Komplette Kartenübersicht
» City of rising Shadows
» Die WindClan-Chroniken

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon Infinity :: Offtopic :: Galerie-
Gehe zu: