Ein Pokémon-RPG-Forum, das sich an den Spielen und Pokémon Origins orientiert.
 
StartseiteStartseite  Pokémon LigaPokémon Liga  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Salima Gold

Nach unten 
AutorNachricht
Salima

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 31.03.14
Alter : 25
Steckbrief : Schau mal rein

BeitragThema: Salima Gold   Mo 31 März - 23:54



Salima Gold

Allgemeines


Name

Salima Gold

Geburtstag

07.März - Sternzeichen: Fische

Alter

15 Jahre

Herkunft

Salima kommt aus der schönen Johto-Region und lebt in Ebenholz City, der beeindruckenden Ortschaft in den Bergen. Salima liebt ihre Heimat und ist früher oft zur Drachenhöhle spaziert.

Beruf

Pokemontrainerin | in Hoenn will sie sich jetzt auch als Koordinatorin versuchen. Ob sie wohl ein paar Bänder abstauben kann? Salima lässt es einfach auf sich zukommen. Später möchte Salima eine Drachenpokemon-Arenaleiterin werden. Ob ihr Traum eines Tages in Erfüllung geht?

Äußeres


Aussehen

Salima hat lange, braune Haare die ihr bis zur Taille gehen. Salima hat keine Probleme sich die Haare zu bürsten, da sie recht glatt und unkompliziert sind.
Ihre Hautfarbe ist eher hell, die in der Sonne nicht leicht braun wird. Ihre Körpergröße beträgt ca. 1,60 cm und von ihrer Statur her, ist Salima recht schlank gebaut. Salimas Augen sind dunkelblau, die leicht lila schimmern.

Kleidung

Salima kleidet sich eher praktisch und bequem. Enge Kleidungen, in denen sie sich nicht gut bewegen kann sind gar nichts für sie. Am liebsten trägt sie lockere und kurze Kleidung, weil sie sich darin einfach wohl fühlt. Auf dem Kopf trägt sie ein rotes Kopftuch und als Schuhe hat sie bequeme Stiefel, mit denen sie gut gehen und laufen kann. Zu besonderen Anlässen, zeigt sich Salima dann wieder mehr von ihrer weiblichen Seite und präsentiert sich in ihrem schlichten, aber schönen blauen Kleid.

Persönliches


Charakter

Salima ist ein sehr lebensfrohes Mädchen und ist ihrer Welt positiv gesinnt. Salima kann durchaus ihren weiblichen Charme einsetzen, wodurch ihre süßen und frechen Facetten zum Vorschein kommen kann. Andere Personen begegnet sie mit einem fröhlichen und aufmunternden Lächeln, dass anderen sagen soll: „Es wird alles gut werden, macht euch keine Sorgen.“ Sie ist der Meinung, dass alles viel leichter geht, wenn man auch ab und zu lachen kann. Diese optimistische Einstellung hat ihr schon oft geholfen, über andere Dinge hinwegzusehen. Salima lässt sich von nichts so leicht aus der Bahn werfen, eher bleibt sie gelassen und nimmt die Dinge so, wie sie eben kommen. In ernsten Dingen kann sie ihren kühlen Kopf bewahren und behält somit den Überblick über das Geschehene. Dadurch wirkt sie auch oft, wie eine Art Beobachterin, die die Dinge genau durchdenkt. In einem Pokemonkampf zeigt sie sich stark und versucht ihr bestes aus sich herauszuholen. Wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen tut sich Salima recht schwer, da das Mädchen sie lieber vor sich herschiebt. So könnte sie sich auch niemals als Anführerperson sehen, da sie sich als "Alphatier" überhaupt nicht wohlfühlen würde. Gerne hilft sie anderen Leuten bei Problemen weiter, jedoch will nicht sie diejenige sein, die letztendlich bestimmen und eine Entscheidung treffen muss. Eine weitere Schwäche ist ihre Angst vor Höhen, die sie bis heute nicht überwinden konnte. Die Pokemon sind Salima sehr wichtig, da sie sie als wertvolle Freunde und Verbündete ansieht. Sie mag es gar nicht, wenn man Pokemon schlecht behandelt und wenn sie merkt, dass sie in Gefahr sind, setzt sie alles daran sie zu retten. Salima ist sehr unternehmunslustig und daran interessiert, neues zu entdecken und Abenteuer zu erleben. Leider verliert sie sich auch gern in ihrer Arbeitslust und so bringt sie sich nicht selten in Schwierigkeiten, wenn sie sich zum Beispiel mal wieder aufgeregt in irgendeine Schatzsuche stürzt.

Vorlieben

+ Ihre Pokemon
+ Reisen
+ Entdeckungen
+ Abenteuer
+ Spaß
+ Süßigkeiten
+ warme und angenehme Tage

Abneigungen

- klettern
- Ungerechtigkeit
- wenn Pokemon schlecht behandelt werden
- Team Rocket und andere Organisationen
- die Führung übernehmen
- bitteres Essen
- Regentage

Stärken

+ gelassen
+ besonnen
+ hilfsbereit
+ mutig
+ interessiert

Schwächen

- Höhenangst
- ihre Abenteuerlust
- bringt sich leicht in Schwierigkeiten
- Entscheidungen zu treffen
- keine Führungsperson

Ziel

Salima möchte noch sehr viele Abenteuer auf ihren Reisen bestehen. Gerne würde sie sich einmal an Wettbewerben versuchen und viele Erfahrungen sammeln. Vielleicht gewinnt sie sogar ein paar Bänder? Ansonsten möchte sie ihre Zeit einfach genießen und viele verschiedene Orte und Pokemon kennenlernen.
Salima träumt davon, eines Tages eine Arenaleiterin zu werden und möchte sich am liebsten auf Drachenpokemon spezialisieren.

Vergangenes



Familie

Robin Gold
Salimas Vater, mit dem sie sich sehr gut versteht. Er scheint genauso gelassen wie Salima zu sein. Robin war einst ein sehr erfolgreicher Pokemontrainer und hat es zu einigen Ligakämpfen geschafft. Ursprünglich kommt er aus Kanto. Er besitzt unter anderem ein Rizeros und ein Seedraking, sowie ein Glurak, das er als Glumanda vom Professor erhalten hat.  

Shana Gold, geb. Maara
Shana ist die Mutter von Salima und eine sehr gutmütige, junge Frau. Schon seit sie denken kann, lebte sie mit ihren Eltern in Ebenholz City. Früher war auch sie eine begeisterte Pokemontrainerin, die lange auf Reisen ging. Irgendwann ist sie Robin begegnet und die beiden haben sich ineinander verliebt. Sie besitzt unter anderem ein Aquana und ein Lapras. Ihr erstes Pokemon war ein Endivie, das nun zu einem schönen Meganie geworden ist.

Kane Gold
Salimas um drei Jahre älterer Bruder. Salima hat ihn schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen, da Kane selbst schon lange auf Reisen ist. Sie weiß nicht einmal, wo er sich im Moment befindet. Wahrscheinlich hat ihm die gleiche Abenteuerlust gepackt, wie auch Salima selbst. Aber Salima ist sich ganz sicher, dass sie ihn irgendwann wieder treffen wird. Kanes erstes Pokemon war ein Karnimani.

Leotie Maara
Salimas Großmutter mütterlicherseits. Sie ist sehr weise und kennt viele Geschichten über die Pokemonwelt.

Erik Maara
Eric heißt Salimas Großvater mütterlicherseits. Er ist immer sehr gut gelaunt und war selbst ein leidenschaftlicher Pokemontrainer. Er hat Salima aufgebaut und ihr Ratschläge gegeben.

Freunde

Siegfried ist ihr in gewisser Weise ein Freund und Verbündeter geworden.
Weitere Freunde, werden sich noch im RPG ergeben.

Rivalen

noch keine, außer es hat jemand Lust?

Geschichte

Salima wuchs im schönen Ebenholz City auf, der Drachenstadt in den Bergen. Ihr Großvater brachte ihr viel über die Pokemon bei und gab ihr immer nützliche Ratschläge, die ihr sehr geholfen hatten. Mit 10 Jahren durfte Salima dann mit ihrer Reise als Pokemontrainerin beginnen und wählte sich bei Professor Lind ihr erstes Pokemon, ein Feurigel aus. Fortan begann Salima mit ihrer Reise und sie machte sich auf den Weg in die verschiedensten Umgebungen. Eines Tages machte Salima in einem Wald vor Viola City Rast. Sie hatte sich verlaufen und da sie zu müde war, schlug sie sich ein Nachtlager auf, damit sie ihren Weg am nächsten Tag weitersuchen kann. Plötzlich hörte sie ein Geräusch und Salima wurde auf ein Hoothoot aufmerksam, das in der Nähe auf einem Baum saß. Sie fand das Pokemon so faszinierend, dass sie es unbedingt fangen wollte. Salima schickte Feurigel in den Kampf und attackierte das eulenartige Pokemon. Natürlich wehrte sich das Hoothoot und nach einer Tackle-Attacke setzte es blitzschnell Hypnose ein, bevor Feurigel angreifen konnte. Feurigel verfiel in Schlaf. Gut dass Salima sich in Rosalia City ein paar Aufwecker gekauft hat, damit konnte Feurigel wieder wachgerüttelt werden. Dann setzt Feurigel einen kräftigen Ruckzuckhieb ein und bevor das Hoothoot noch geschwächt am Boden lag, warf sie einen Pokeball, der das Pokemon einfing. Salima war richtig glücklich, hatte sie doch gerade ihr allererstes Pokemon gefangen. Am nächsten Morgen ging dir Reise weiter und sie fand den richtigen Weg nach Viola City. Fortan erlebte Salima viele weitere Abenteuer und sie lernte viele neue Pokemon kennen. Doch für Salima war der Beginn alles andere als leicht, denn anfangs tat Salima sich in den Pokemonkämpfen sehr schwer und sie brauchte eine gewisse Zeit, um sich bei anderen Trainern zu beweisen können. Doch nach hartem Training und zahlreichen Verbesserungen, mauserte sich Salima immer mehr zu einer hervorragenden Trainerin. Als Salima sich ihrer Stärke sicher war, versuchte sie sich auch an den Arenen in Johto. Sie ging zurück nach Viola City, um sich gegen Falk, zu beweisen. Mit ihren Pokemon, gelang es Salima Falks Flugpokemon in Schach zu halten und sie gewann ihren ersten Orden, den Flügelorden. Danach reiste sie weiter Richtung Azalea City. Dort konnte sie sich auf Route 32 ein Voltilamm fangen. Naja, eigentlich ist es so gelaufen:
Es war ein herrlicher und warmer Tag. Salima machte gerade Rast und gönnte sich mit Feurigel und Hoothoot etwas zu essen. Plötzlich schoss etwas aus dem Gebüsch hervor, schnappte sich einen Apfel aus Salimas Jausenbox und sprang wieder davon. Salima war völlig erschrocken, aber sie war doch sehr neugierig was das eben gewesen war, also kroch sie leise zu der Stelle, zu die das Wesen  gesprungen war. Dann sah sie in einem Gebüsch ein kleines Voltilamm, das genüsslich an Salimas Apfel knapperte. Das Mädchen konnte sich gerade noch ein Lachen verkneifen. Sie wollte das kleine Pokemon ja nicht erschrecken. Dann beschloss sie wieder zu ihrem Platz zurück zu kehren, damit sie sich wieder auf ihre Weiterreise vorbereiten konnte. Plötzlich hörte Salima einen Hilfeschrei. Es war das Voltilamm von vorhin, dass in das reißende Gewässer gestürzt ist. Schnell trat Salima zur Stelle und rettete das Voltilamm vor dem Ertrinken. Das Pokemon war Salima sehr dankbar und sah das Mädchen anerkennend an. Sodann schloss es sich Salima an und wurde für Feurigel und Hoothoot zu einem neuen Teamgefährten.
Danach kam sie in die Arena von Azalea City und forderte Kai zum Kampf heraus. Mit ihren Pokemon konnte sie viele Vorteile herausholen und somit, war sie im Besitz des Käferordens. Sodann ging ihre Karriere weiter und versuchte sich an allen Arenen der Johto Region, die sie – nach vielen Höhen und Tiefen – erfolgreich meistern konnte. In dieser Zeit konnte sie sich noch ein Bluzuk und ein Sterndu fangen. Das Bluzuk erhielt sie bei einem Käferfangwettbewerb, im Nationalpark mitmachte, den sie knapp gegen einen Jungen mit einem Pinsir verlor. Sterndu fing Salima in Anemonia City, als sie ihre Angel ausprobieren wollte. Salima wollte sich schon immer ein Sterndu fangen und nach langem, geduldigen Angeln, hatte Salima schließlich Glück. Hoothoot hatte sich bereits in ein Noctuh entwickelt und aus Voltklamm wurde ein starkes Ampharos. Eines Tages, als Salima sich wieder auf den Weg nach Teak City machte, um dann nach Mahagonia City zu kommen, traf sie auf Siegfried, den Drachenchamp. Natürlich kannte sie Siegfried, auch er kam ursprünglich aus Ebenholz City und war ihm als Kind öfters begegnet, als er in seine alte Heimat zurückkehrte. Später konnte man immer wieder Berichte über ihn hören. Salima bewunderte ihn für seine Stärke und sein starkes Vertrauen zu seinen Pokemon. Siegfried fand heraus, dass Team Rocket etwas übles im Schilde führte. Salima erklärte sich dazu bereit, Siegfried zu helfen und zusammen konnten sie ihre üblen Pläne vereiteln. Siegfried bedankte sich bei Salima und erzählte ihr, dass er schon einiges über sie gehört hatte. Er schien auch Salimas Großvater zu kennen und erinnerte sich selbst an die Zeit, als er noch in seiner alten Heimat, in Ebenholz City gelebt hatte. Die beiden verabschiedeten sich und Salima war sich sicher, in eines Tages wieder zu sehen.
Nach diesem Abenteuer ging sie nach Mahagonia City, wo sie sich nach einem gelungenen Kampf, ihren 7. Orden abholte. Dort blieb sie eine Weile, um die Landschaften und den mystischen See des Zorns zu beobachten. Danach warteten die Berge auf sie und die glatten Böden des Eispfades, der sie zurück in ihre Heimat führte.
Der 8. und letzte Arenakampf erwies sich als einer ihrer wichtigsten Kämpfe in ihrer Trainerkarriere. Der 8.Arenakampf in Ebenholz City – ihrer Heimat, dort wo sich ihre Träume offenbarten. Denn als sie gegen Sandra kämpfte, wurde ihr so richtig bewusst, was sie später einmal werden wollte. Sie bewunderte die Drachenpokemon schon immer und konnte sich jedes mal daran erinnern, als sie sich in die Drachenhöhle geschlichen hatte, obwohl es ihre Eltern ausdrücklich verboten hatten. Doch sie liebte diesen Ort und wollte so, den Drachenpokemon etwas näher sein. Und sie konnte schwören, einmal ein Dratini an der Oberfläche des Wassers beobachtet zu haben! Sandra riet Salima, Siegfried aufzusuchen und ihm ihre Fähigkeiten in einem Kampf zu zeigen. Sandra meinte, dass er sich zurzeit in Kanto aufhält. Salima nahm Sandras Angebot an und nach einer kurzen Rast bei ihrer Familie, machte sie sich auf den Weg in die Nachbarregion Johtos, um auch diese Umgebung näher kennenzulernen. Nebenbei begann sie dann auch in aller Ruhe ihre Pokemon für ihren bevorstehenden Kampf zu trainieren. Auch in Kanto erlebte sie viele unvergessliche Abenteuer und machte auch so einige Entdeckungen. Im Einkaufszentrum von Prismania City konnte sich Salima einen Wasserstein kaufen, der Sterndu dazu veranlasste sich zu einem Starmie weiterzuentwickeln. Salima traf Siegfried schließlich in Lavandia City, wo er eine Sache für Professor Eich erledigte. Salima erzählte ihm ihre Ziele und bat Siegfried um einen Pokemonkampf. Siegfried nahm den Kampf gerne an, denn auch er war daran interessiert, wie stark Salima geworden war. Zwischen den beiden kam es zum Kampf und Salima zeigte all ihre Erfahrungen, die sie auf ihren Reisen gelernt hatte. Es war der härteste und zugleich beste Kampf in Salimas bisherigen Leben als Trainerin. Im finalen Kampf, blieben nur noch Siegfrieds Dragoran und Salimas Feurigel übrig, die sich einen erbitterten Kampf lieferten. Die beiden attackierten sich gegenseitig, sodass beide Pokemon sehr geschwächt wurden. Doch ans Aufgeben wollten die beiden ja nicht denken. Feurigel konnte Dragoran mit einem gewaltigen Flammensturm einheizen, sodass Dragoran schwer angeschlagen wurde. Letztendlich musste sich das Feuerpokemon jedoch geschlagen geben, als Dragoran mit seiner ganzen Kraft einen mächtigen Hyperstrahl heraufbeschwor. Auch Salima musste sich geschlagen geben, aber von einem Drachenprofi wie Siegfried, hatte sie schließlich nichts anderes erwartet. Die Trauer über die Niederlage währte nur kurz, denn Salima war mit ihrem Kampf durchaus zufrieden. Siegfried kam zu ihr und gratulierte ihr zu diesem erstaunlichen Kampf. Er war sehr beeindruckt von Salimas Stärke und gab ihr den Segen, weiter zu reisen und Erfahrungen zu sammeln. Siegfried war sich sicher, dass sie einmal eine ganz hervorragende Arenaleiterin werden würde. Er wünschte ihr, für ihr Ziel alles Gute und gab ihr noch einige wertvolle Tipps mit auf den Weg. Salima bedankte sich bei ihm und die beiden gingen wieder ihre Wege.
Nach dem Kampf gegen Siegfried reiste Salima weiter, um die restlichen Gebiete Kantos zu erkunden. Nach ihrer langen Kanto-Reise, kehrte sie wieder zurück nach Ebenholz City. Ihre Familie war sehr stolz auf sie, als sie ihnen von ihrer Reise und dem spektakulären Kampf berichtete. Sie verbrachte ein paar Wochen bei ihrer Familie und gönnte sich eine erholsame Pause. In dieser Zeit der Entspannung, sah sie in den Nachrichten einen Bericht über die Hoenn-Region und wie wunderschön die Landschaften dort doch waren. Dies machte Salimas Wünsche deutlich: Sie wollte in die Hoenn-Region! Sie teilte diese Neuigkeit auch mit ihrer Familie, die Salima ihren Segen gaben. Dann trat ihr Großvater trat zu ihr und überreichte ihr ein Geschenk. Es war ein kleines Dratini, das Salima aus neugierigen Augen ansah  „Es wird dir bei deinem Weg in der Hoenn-Region sehr nützlich werden.“ Freudestrahlend umarmte Salima ihren Großvater und freute sich, über dieses besondere Geschenk. Dies war ein weiterer Schritt, um eines Tages ihren großen Traum erfüllen zu können. Sodann ließ Salima meisten ihrer Pokemon zuhause zurück und machte sich nur mit Feurigel und Dratini, auf in die Hoenn-Region...

Restliches


Avatarperson

Chelsea
(Hauptcharakter aus Harvest Moon MIP und SI)

Zweitcharakter

dies ist mein erster Charakter


Zuletzt von Salima am So 6 Apr - 16:33 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Salima

avatar

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 31.03.14
Alter : 25
Steckbrief : Schau mal rein

BeitragThema: Re: Salima Gold   Di 1 Apr - 0:20



Pokémon

Im Team




Pokémon

Feurigel

Spitzname

Fawkes

Level

45

Geschlecht

männlich

Wesen

ruhig

Fähigkeit

Großbrand - stärkt Feuerattacken, wenn Not am Mann ist

Attacken

Flammenrad
Sternschauer
Einigler
Silberblick
Rauchwolke
Ruckzuckhieb
Flammensturm
Flammenwurf

Gefangen

als Starterpokemon von Professor Lind erhalten

Kleine Beschreibung

Salimas Feurigel hat ein sehr ruhiges Gemüt und scheint öfter über irgendwelche Dinge nachzudenken. Für Salima ist es ein unersetzlicher Freund und das Pokemon könnte sich wohl nie von diesem Mädchen losreißen, da es sie als wichtige Partnerin und Freundin anerkennt. Von Anfang an spürte Feurigel dieses komische Gefühl in seinem kleinen Herzen, als es Salima zum ersten mal im Labor von Professor Lind begegnet ist. Es hatte irgendwie gewusst, dass es zwischen ihm und Salima eine Verbindung gab; sie waren dazu bestimmt zusammenzufinden und Partner zu werden. Aus Feurigels Gedanken erkennt man, dass es eine sehr philosophische Denkweise besitzt. Das Feuerpokemon trägt aber auch einen gewissen Stolz in sich. So verweigert es sich bis heute, sich weiterzuentwickeln. Feurigel ist der Meinung, dass es auch als Feurigel stark genug ist und hat keine Probleme damit anderen seine Stärke und Feurigkeit zu beweisen. Außerdem liebt es, von Salima in den Armen getragen zu werden und das möchte es nicht so einfach aufgeben.




Pokémon

Dratini

Spitzname

Rya

Level

13

Geschlecht

weiblich

Wesen

Sanft

Fähigkeit

Expidermis - kann Statusprobleme von selbst heilen

Attacken

Wickel
Silberblick
Windhose
Donnerwelle
Aquawelle

Gefangen

Ein Geschenk von ihrem Großvater, als sich Salima dazu entschließt, nach Hoenn aufzubrechen.

Kleine Beschreibung

Dratini ist ein sanftes und neugieriges Pokemon, doch in seinen Augen schimmert auch etwas Geheimnisvolles, wie es wohl auch bei anderen Drachenpokemon der Fall ist. Sie war ganz aufgeregt, als dieses nette braunhaarige Mädchen vor ihr stand und sie in die Arme nahm. Sofort hatte Dratini wohlige Wärme verspürt und ihre neue Partnerin wuchs ihr schnell ans Herz. Nun freut sich Dratini auf die vielen, verschiedenen Abenteuer, die sie auf der Reise erleben wird. Dratini liebt das Wasser und freut sich schon auf einen Zwischenstopp an einen See oder andere Gewässer. Doch Dratini kann ja nicht ahnen, welche großen Gewässer auf sie warten, schließlich hat sie noch nie vom Meer gehört.




Pokémon

Knacklion

Spitzname

Etu

Level

21

Geschlecht

männlich

Wesen

locker

Fähigkeit

Scherenmacht - Verhindert Angreifer den Angriffswert zu senken.

Attacken

Sandwirbel
Biss
Lehmschuss
Sandgrab
Finte
Schaufler
Steinhagel


Gefangen

Route 111

Kleine Beschreibung

Etu ist das erste Pokemon welches Salima in der Hoenn-Region fängt. Es scheint einen sehr fröhlichen und gelassenen Charakter zu besitzen. Kommt es zum Kampf ist es sich seiner Sache bewusst, dabei setzt es nicht nur auf Stärke, sondern scheut nicht einmal vor gemeinen Tricks zurück, um seine Gegner in die Enge zu treiben. Etu liebt es zu essen, vor allem was Beeren betrifft, davon kann es nicht genug kriegen. Etus größter Traum ist es fliegen zu können und wie ein Glurak in die Lüfte zu steigen. Dafür würde es alles geben.  


In der Box

-

Zuhause




Pokémon

Noctuh

Spitzname

Nodin


Level

45

Geschlecht

männlich

Wesen

Hastig

Fähigkeit

Adlerauge - Genauigkeit kann nicht gesenkt werden, ab 6.Generation werden Fluchtwert-Änderungen des Gegners ignoriert.
zusätzlich: die Chance auf wilde Pokemon zu treffen, sinkt um 10%.

Attacken

Gesichte
Tackle
Hypnose
Widerhall
Luftschnitt
Zen-Kopfstoß


Gefangen

als Hoothoot in einem Wald vor Viola City, Salimas erstes gefangenes Pokemon




Pokémon

Ampharos

Spitzname

Tama

Level

45

Geschlecht

weiblich

Wesen

Frech

Fähigkeit

Statik - kann bei einem direkten Angriff paralysieren

Attacken

Tackle
Ladevorgang
Baumwollsaat
Bodycheck
Donnerschlag
Juwelenkraft
Watteschild

Gefangen

als Voltilamm auf Route 32




Pokémon

Bluzuk

Spitzname

Yamka

Level

36

Geschlecht

weiblich

Wesen

Mild

Fähigkeit

Facettenauge - die Genauigkeit der vom Pokémon ausgeführten Attacken nimmt um 30% zu.

Attacken

Psystrahl
Schlafpuder
Ampelleuchte
Aussetzer
Stachelspore
Giftzahn
Solarstrahl

Gefangen

beim Käferpokemon-Wettbewerb im Nationalpark





Pokémon

Starmie

Spitzname

Lichtstern

Level

44

Geschlecht

geschlechtslos

Wesen

Kühn

Fähigkeit

Innere Kraft - heilt bei Austausch Statusprobleme

Attacken

Härtner
Aquaknarre
Turbodreher
Sternschauer
Surfer
Blizzard
Kraftreserve
Psychokinese


Gefangen

in Anemonia City geangelt


Freigelassen oder getauscht

-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Salima Gold
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» One Piece RPG
» [MSG] Rotes Gold
» Hässlichste und schöne Warrior Cats-Namen
» Gold hat einen Service
» Du oder deine Haustiere als WaCa Katze! (Hilft bei langeweile!)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon Infinity :: Bist du ein Junge? Oder ein Mädchen? :: Steckbriefe :: Weiblein-
Gehe zu: